Marika Lichter


 
Marika Lichter
  Marika Lichter - Österreichs Glanzlicht - ist neue Gastdozentin an der Musical Akademie Graz und wird auch zukünftig in dieser "rolle" an der Musical Akademie Graz tätig sein.
Die Meisterklasse mit Marika Lichter war ein voller Erfolg, sehr persönlich und von höchstem Niveau. diese Zusammenarbeit wird sich in der nächsten zeit intensivieren, da es für uns das wichtigste ist, dass unsere Studenten optimalst auf die Berufswelt des Musiktheater-Darstellers vorbereitet werden, so Christian Schmidt, Direktor der Musical Akademie Graz
"Danke Marika Lichter!"

Biografie

Nach ihrem Theaterdebut 1971 als Operettensoubrette im Wiener Raimundtheater wirkte sie bereits mit einer ihrer ersten großen Rollen, der Dolly in "Die Gräfin vom Naschmarkt", 1978/1979 im Theater an der Wien in einer Welturaufführung mit. Im Anschluss daran, 1979, abermals eine Welturaufführung im Theater an der Wien mit der "Robert Stolz Revue", mit der sie 1980 auch beim Gastspiel im Theater des Westens in Berlin zu sehen war.

Nach "Les Misérables", der kontinentalen Erstaufführung im Raimund Theater Wien und weiteren Rollen in "Into The Woods", einer englischen Originalversion am Vienna International Theatre, Brechts "Herr Puntila und sein Knecht", und Offenbachs "Pariser Leben" die nächste Welturaufführung 1992: "Elisabeth" von Sylvester Levay und Michael Kunze, mittlerweile das erfolgreichste Musical aller Zeiten im deutschsprachigen Raum im Theater an der Wien unter der Regie von Opernregisseur Harry Kupfer.

Weitere Stationen in Marika Lichters bisheriger Karriere waren unter anderem "Die Bernfeld Revue" im Rabenhof (Theater in der Josefstadt) und die europäische Erstaufführung des Disney-Erfolgsmusicals "Die Schöne und das Biest" im Wiener Raimundtheater. In "La Cage Aux Folles" im Stadttheater Klagenfurt war sie in der Rolle der Jaqueline zu sehen, in "Der Vogelhändler" bei den Seefestspielen Mörbisch im Sommer 1998.
1999 produzierte das Stadttheater Klagenfurt die Konzertserie "It´s Showtime", mit der im Sommer des Jahres auch die Seebühne Klagenfurt eröffnet wurde. Lady Huberta“ in der TV –Kinderserie „Die Rätselburg“ 1997 – 2002. Sommer 2000 bei den Maria Enzersdorfer Sommerspiele in Nestroys "Nur Ruhe!“ .

Seit Sommer 2002 spielt Marika Lichter alljährlich bei den Sommerspielen in Laxenburg. 2002 die Posse „Don Giovannis amouröse Abenteuer“, im Sommer 2003 in „Faust frei nach Göthe“ ebendort.

Gemeinsam mit Uwe Kröger und Pia Douwes trat sie in de erfolgreichen Musicalproduktionen "In Love with Musical", "Still in Love with Musical"und "In Love With Musical Again" auf, zu denen auch jeweils die Live-CDs erschienen.

Marika Lichters war Gast in zahlreiche TV Shows und Serien wie z.B. "Strauss Dynasty" "Calafati Joe" oder "Schlosshotel Orth" in Österreich und in der ganzen Welt. Mit "M - Mystik-Medium-Magie" moderierte sie 1998 / 99 ihre eigene wöchentliche Esoterik TV-Show.

2003 / 2004 war Marika Lichter Hauptjurorin der 2. Staffel der ORF Castingshow „Starmania“, wo sie als Stimme „Zur Lage der Nation“ wöchentlich einen medial vielbeachteten Kommentar im TV gab.

Im Januar 2004 war Marika Lichter mit Pia Douwes, Uwe Kröger, Viktor Gernot und Anna Maria Kaufmann mit der Produktion „Musical Moments“ auf Tournee in Deutschland.
Diese Tournee fand im Februar 2005 eine Fortsetzung in Deutschland - diesmal mit Uwe Kröger, Anna Montanaro, Marika Lichter, Jesper Tydén und Anna Maria Kaufmann.

Bei den Uraufführungen von Susanne Wolfs Stücken im Laxenburg gab es 2004 „Amphytrion“ und 2005 „Ein Diener dreier Herren“ zu sehen. 2006 gastierte Marika Lichter in der Uraufführung von „Der eingebildete Kranke“ frei nach Moliére wieder dort. Im Dezember 2005 und Jänner 2006 und im Juli 2006 spielte sie im Stadttheater Klagenfurt im Musical "Into The Woods".
Zudem war sie im Sommer 2006 bei den Seefestspielen Mörbisch im „Graf von Luxemburg“ als Gräfin Kokozow zu sehen .

Ab September 2005 tanzte Marika Lichter in der großen ORF Abendshow "Dancing Stars" und stellte gemeinsam mit ihrem Tanzpartner Andy Kainz ihre Fähigkeiten in Gesellschaftstänzen unter Beweis.
Am 11. November 2005 gewann sie in der Finalsendung gemeinsam mit Andy Kainz den Titel "Dancing Star 2005" bei der erfolgreichsten TV Show seit es in Österreich Fernsehen gibt.

Mit dem Buch und der DVD „Step By Step“ - unser Tanz zum Erfolg gelang Marika Lichter gemeinsam mit Andy Kainz ein weiterer Schritt zur Popularität.

Im September 2006 fand in Oberwart bei der Vox Pannonica die Premiere des neuen Stückes „Csaterberg“ von Angelika Messner unter der musikalischen Leitung von Christian Kolonovits u.a. mit Willi Resetarits und Wolfgang Ambros statt, wo Marika Lichter die weibliche Hauptrolle spielte.

Im Herbst 2006 erschien Marika Lichters neue CD "zeitlos", aus der sie unter anderem bei der diesjährigen "Starnacht im Montafon" bei einem viel umjubelten Auftritt Ausschnitte präsentierte.

Im März und April 2007 moderierte Marika Lichter die neue, fünfteilige ATV Hauptabendshow „Ich bin Sexy."

Im Sommer 2007 übernimmt Marika Lichter in "Lohengrin von Laxenburg" die Rolle der Elsa von Vöslau bei den Sommerspielen Laxenburg.

Am 6. September 2007 feiert Marika Lichter am Wiener Raimund Theater ihre Premiere als Mrs. van Hopper in Levays und Kunzes neuem Erfolgsmusical "REBECCA" und wird bis 30. Dezember 2007 in dieser Rolle zu sehen sein.